ZfP mit Aktiver Thermografie Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mit aktiver Thermografie

ZfP mit Aktiver Thermografie

Materialfehler oder Materialeigenschaften werden mit der Aktiven Thermografie in der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) schnell und kostengünstig analysiert. Der Prüfkörper wird mittels Anregung (z.B: Puls oder Modulation) berührungslos mittels einer Thermografie-Kamera erfasst. Anschliessend wird mittels ausgeklügelter Auswertung die Materialeigenschaften sehr präzise ermittelt. Materialfehler werden sofort erkannt.  Ein weiteres Verfahren ist die Lock-in Thermografie - dabei wird die Messempfindlichkeit der Aktiven Thermografie nochmals weiter gesteigert. Es wird der Wärmefluss und die zeitliche Verzögerung in Bezug auf die Anregung (z.B: Modulation) analysiert. 

Die automatisierte Prozesskontrolle lässt sich mittels Thermografie (Infrarotkameras) hervorragend regeln. So können z.B. in der Fertigung bestimmte Abläufe mittels aktiver oder passiver (Messung einer Oberflächentemperatur eines Materials / Körpers etc) Thermografie kostengünstig überwachen oder steuern. 

Unsere sehr erfahrenen Experten helfen Ihnen gerne in der Optimierung Ihrer Prozesse damit Sie schlussendlich hohe Kosten einsparen. 

 
Sie sind interessiert mehr über diese Lösung zu erfahren? Senden Sie uns eine Anfrage (Bitte „Anfrage-Formular“ benutzen) oder rufen Sie uns gleich an.
 

Downloads

Testing of sandwich components Characterization of surface layers Testing of join connection Detection of surface cracks Testing of CFRP components Testing of adhesive joints Anwendungsbericht_NDT
Sie sind interessiert mehr über diese Lösung zu erfahren? Senden Sie uns eine Anfrage (Bitte „Anfrage-Formular“ benutzen) oder rufen Sie uns gleich an.

Emitec Labor

Anfrage

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht – wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.  

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.