Leistungsmessung > 20MHz

Leistungsmessung > 20MHz

Die Leistungsmessung mittels Oszilloskopen ist je nach Bandbreite (>20MHz) die einzige Möglichkeit sich an eine Leistungsmessung heranzutasten. Oszilloskope sind aber per Definition nicht so stabil und könnten unter Umständen die Signale der mehreren Kanäle auch noch nacheinander einlesen (Scaner).  Dies kann zu weiteren Phasenungenauigkeiten führen und ist für eine Leitungsmessung nicht förderlich. Von daher ist die Wahl des Oszilloskops massgebend. Auch besitzt ein Oszilloskop per Definition nur über eine DC-Spezifikation. Es gibt aber Applikationen in welchen Oszilloskope wöchentlich kalibriert werden um eine Leistungsmessung möglichst exakt für Bandbreiten >20MHz durchzuführen.

Die passenden Produkte

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um regelmässig über Neuigkeiten aus der Messtechnik informiert zu werden.